Aktualisiert am 14.05.2022 | Lesezeit 5 Minuten

Kerniges Karottenbrot

Ein Rezeptvorschlag von Frau I., Magenbypass-Operation im Juli 2019.

Nach einer bariatrischen Operation, wie zum Beispiel Schlauchmagen oder Magenbypass, ist es wichtig, den Speiseplan und das Essverhalten umzustellen. Dazu gehört auch, den erhöhten Bedarf an Protein (Eiweiss) zu decken. Das Karottenbrot ist eine tolle Möglichkeit. Es eignet sich ideal zum Frühstück, als Zwischenmahlzeit oder zum Abendessen und ist ganz einfach zu backen. 

 

Zeitbedarf

  • Zubereitung ca. 15 Minuten
  • Backzeit 60 Minuten bei 150 Grad Umluft

 

Zutaten

  • 2 Karotten gerieben
  • 250 g Magerquark
  • 4 Eier
  • 150 g ganze Leinsamen
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 2 EL Sojamehl
  • 4 EL Haferflocken
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 TL Salz

 

Zubereitung

  1. Karotten schälen und fein raspeln
  2. Quark und Eier mischen
  3. Restliche Zutaten unter die Quark-Eimasse mischen
  4. Teig in eine Backform abfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad Umluft auf der mittleren Schiene backen

 

                     

 

Nährwertangaben

Ein Brot ergibt ca. 20 Scheiben.

Nährwerte pro Scheibe: ca. 9 g Eiweiss und 150 kcal.

 

Warum Proteine nach einer bariatrischen Operation so wichtig sind

Proteine (Eiweiss) sind die "Baustoffe" unseres Körpers. Deshalb sind sie nach einer bariatrischen Operation besonders wichtig. Denn kommt es zu einer Unterversorgung mit Proteinen, wird die Muskelmasse reduziert, was zu Schwäche, Muskelschmerzen, einem geschwächten Immunsystem und langfristig zur Gewichtszunahme führen kann. Es ist wichtig, dass Sie ausreichend Proteine zu sich nehmen.


Probieren Sie das Brot und wenn Sie mögen, teilen Sie Ihr Feedback in unserer Community auf Facebook.

Wir wünschen viel Freude beim Backen!

Letzte Aktualisierung: 14.05.2022